Startseite Reiseberichte Wien, Wien nur du allein......
Wien, Wien nur du allein......
Dienstag, 29. März 2011 um 22:52

Ein OEBB-Angebot flatterte ins Haus. Ich brauchte keine 3 Minuten und schon stand die Idee fest.

Wien ruft!

Ein Anruf genügte und Margreth und Peter waren mit von der Partie.

Wien 3_2011

Mit dem Railjet, am gemütlichen Jassertischle, waren wir nullkommanix.......

in Wien. Das ehemalige Hotel Dorint war unsere "Herberge". Nach einem kurzen Hotelaufenthalt machten wir uns auf den Weg ins Zentrum, bzw. zum Naschmarkt.

Wien 3_2011

Beim Umar holten wir das versäumte Mittagessen nach.

Am Abend trennten sich unsere Wege etwas. Peter als Fußballfan, besuchte natürlich das Fußball-Qualifikationsspiel Österreich - Belgien. (Was er allerdings im nachhineine bereute).

Margreth, Werner und ich besuchten das Musical von Udo Jürgens "Ich war noch niemals in New York". Wir waren vollauf begeistert.

Am Samstag führte uns dann eine kleine Einkaufstour in die Mariahilfer Strasse und anschließend zeigte uns Margreth den "Wienerberg".

Wien 3_2011

Zum Glück gabs ein tolles Restaurant, sodass Peter und ich nicht hungern und dursten mussten.

Wien 3_2011

Wien 3_2011

Der Jahreszeit entsprechend waren in diesem Erholungsgebiet die Blumen erst am sprießen und der Wind etwas frisch.

Wien 3_2011

Und wieder landeten wir in der Mariahilf Strasse U-Bahnstation Neubaugasse Wink

Wien 3_2011

Bei Kuchen und Kaffee erholten wir uns bevor wir uns der Kunst widmeten.

Wien 3_2011

Die Führung durch die Ausstellung Schaurig Schön, schaffte uns dann total, sodass wir dringend eine kurze Ruhepause im Hotel brauchten, bevor wir uns wieder auf den Weg in die Innenstadt machten.

Wien 3_2011

Wien 3_2011

Im Rheintalers Beisel gabs dann ein deftiges Abendessen

Wien 3_2011

und im "Wein & Co" ließen wir den schönen Tag ausklingen.

Wien 3_2011

Sonntag:

Das Wetter meint es gut mit uns, es regnet noch nicht, also suchten wir noch den Fasten- und Ostermarkt am Kalvarienberg

Wien 3_2011

und fanden ihn auch prompt.

Wien 3_2011

Allerdings gabs ausser dem Kalvarienberger Bamkraxler, nicht wirklich was sehenswertes. Dafür haben wir den Kalvarienberg in der Hernalsergegend gefunden und somit wieder einen neuen Teil von Wien gesehen.

Doch dann zogen wir schnellstens wieder von dannen, nochmals Richtung Naschmarkt. Nur leider wußte niemand von uns, dass auch der Naschmarkt mal Ruhetag braucht. Also spazierten wir halt an geschlossenen Ständen vorbei Richtung Sezession und fanden zufällich die Ausstellung über das "Inka-Gold". Das war dann noch ein gelungener Abschluß unseres Wienaufenthalts.

Am Nachmittag brachte uns den wieder der vollbesetzte Railjet zurück in unser liebes Ländle.

Danke Peter und Margreth mit euch ist es immer wieder schön zu reisen. Bis bald. Laughing

 

 

Inhalte suchen

Wer ist online

Wir haben 22 Gäste online

Zitate/Sprüche

Ein Mensch
mit Frieden in der Seele
ist wie eine Sonne
im Haus, die Nebel
und Wolken aufzehrt.

Albert Schweizter